Trockene Haut am Penis? Ursachen und Behandlungstipps

Die gute Nachricht zuerst: Trockene Haut am Penis ist kein häufiges Symptom von Genitalherpes, Genitalwarzen oder einer anderen sexuell übertragbaren Krankheit. In den meisten Fällen ist euer bestes Stück einfach nicht ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt. Wenn ihr allerdings Juckreiz im Schritt und Ausschläge im Genitalbereich bemerkt, können das auch Hinweise auf eine Hautkrankheit sein. Es ist also durchaus sinnvoll, mögliche Ursachen zu kennen und die ein oder andere Behandlungstaktik auszuprobieren. 



Quick Check 

  • Glücklicherweise ist trockene Haut am Penis oft kein ernstes medizinisches Problem. Wenn sich die Haut an eurem Gemächt “nur” rau anfühlt und spannt, helfen feuchtigkeitsspendende Duschgels, Bodylotions oder spezielle Penis-Cremes.
  • Rötungen und Juckreiz können allerdings auch ein Zeichen dafür sein, dass ihr gegen bestimmte Inhaltsstoffe allergisch seid. Dann hilft meistens nur Verzicht.
  • Wenn die Haut am Penis regelrecht schuppt und sich auch am Rest des Körpers Flechten bilden, solltet ihr aber bitte zum Arzt gehen und euch auf Hautkrankheiten untersuchen lassen.

Symptome: Begleiterscheinungen bei trockener Haut am Penis

Trockene Haut am Penis kann mit folgenden Symptomen einher gehen:

  • gespannte Haut, vor allem nach dem Baden oder Schwimmen
  • juckende, schuppende oder pellende Haut
  • Rötungen
  • Ausschlag
  • feine bis tiefe Risse, die bluten können

Ursachen: Was kann zu trockener Haut und Juckreiz führen?

Falsches Duschzeug

Der einfachste Weg, trockener Haut am Penis auf den Grund zu gehen: Nehmt mal eure Duschprodukte unter die Lupe. Das ist zwar ungefähr so, als würde euch der System-Admin raten, “den Computer mal neu zu starten”, wenn ein Problem auftaucht, aber wenn man ehrlich ist: in 80% aller Fälle liegt er damit richtig.

Duschbäder oder Seifen, die agressive Stoffe wie Silikone oder bestimmte Emulgatoren enthalten, strapazieren die Haut nämlich mehr als sie zu pflegen. Schaut also ruhig mal aufs Etikett eurer Duschpflege und probiert Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen aus.

Außerdem haben viele Seifen oder Duschgele einen hohen pH-Wert. Das kann, ähnlich wie beim Händewaschen, den Säureschutzmantel eurer Haut angreifen. Im Intimbereich solltet ihr also nur Waschsubstanzen mit einem ph-Wert von ungefähr 5 benutzen.


duschgel-wechseln

Wundscheuern

Auch wenn unsere Haut einiges ab kann: Auf Reizungen durch Reibung und Feuchtigkeit, zum Beispiel beim Joggen oder Radfahren, reagiert sie meist ziemlich empfindlich. Jeder, der sich schon mal “einen Wolf gelaufen” hat, weiß ziemlich genau, wie schmerzhaft aufgescheuerte Haut sein kann. Durch diese Beanspruchung können die Hautschichten ebenfalls aufbrechen. Die Folge: Irritationen oder Ausschläge, die auch zu trockener Haut am Penis führen können. 


Andere Kontaktallergien

Ein trockener Penis und Juckreiz im Schritt können allerdings auch durch allergische Reaktionen auf zum Beispiel Spermizide (samenabtötendes Verhütungsmittel), Deos oder Latex entstehen. 

Wenn ihr nach dem Sex mit einem Latexkondom auch roten, juckenden Ausschlag oder Schwellungen am Penis bemerkt, könntet ihr an einer – zugegebenermaßen seltenen – Latexallergie leiden. In dem Fall könntet ihr auf latexfreie Lümmeltüten, zum Beispiel aus Silikon, umsteigen, die nicht mit Spermiziden behandelt wurden.

Allergien können außerdem durch bestimmte Waschmittel oder Weichspüler ausgelöst werden. In solchen Fällen reagiert eure Haut möglicherweise auf die beigemischten Duftstoffe oder Inhaltsstoffe wie Bleichmittel. Ihr könntet also auch mal hypoallergene Waschmittel und Weichspüler ausprobieren. 


Neurodermitis und Schuppenflechten 

Wenn eure natürliche Hautbarriere durch eine Neurodermitis (medizinisch: atopisches Ekzem) oder Schuppenflechten (medizinisch: Psoriasis) beschädigt ist, haben es Allergene leichter, in den Körper einzudringen. Dann können auch Infekte, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Stress, aber auch Reizungen durch Kälte oder Wärme zu einer Überempfindlichkeit der Haut führen – auch im Genitalbereich und am Penis.

Bei einer Neurodermitis entwickeln sich an unterschiedlichen Körperstellen entzündliche, schuppige Stellen, die oft auch unangenehm jucken. Typischerweise sind vor allem Kniekehlen, Armbeugen, Kopf- und Halsbereich betroffen.

Schuppenflechten werden dadurch verursacht, dass sich die Hautzellen stark vermehren und ungewöhnlich schnell erneuern. Im Unterschied zur Neurodermitis ist die Entzündung bei Schuppenflechten viel ausgeprägter, die Haut ist dicker und und schuppt stärker. Im Intimbereich treten sie bei Männern häufig an den Leisten, der Peniswurzel, der Eichel oder dem Hodensack auf, manchmal auch an der Haut zwischen Sack und After. Durch Kratzen und Scheuern können außerdem schmerzhafte Risse und wunde Stellen entstehen.


Penis-Pilz

Als Ursache für gereizte, trockene Haut am Penis kann übrigens auch eine Pilzinfektion in Betracht kommen. Beim sogenannten Penis-Pilz (medizinisch: Candida-Balanitis) kommt es zu Entzündungen an Vorhaut und Eichel. Verantwortlich ist der Hefepilz Candida albicans, der durch ungeschützten Sex übertragen werden kann. Auch Frauen können sich damit anstecken, wodurch es bei ihnen zu einer Scheidenpilzinfektion kommt.

Weitere Symptome bei Männern sind: Schwellungen, kleine weiße Punkte,  Juckreiz im Schritt, Brennen, Schmerzen beim Pinkeln und weiß-graue, übel riechende Ablagerungen an der Vorhaut.

Wenn ihr den Verdacht habt, dass ihr euch mit dem Penis-Pilz angesteckt haben könntet, geht bitte auf der Stelle zum Urologen eures Vertrauens. Wenn die Diagnose stimmt, verschreibt er euch eine antimykotische (pilzhemmende) Creme oder Tabletten, mit denen ihr den Pilz behandeln könnt.

Gut zu wissen: Schuppenflechten können ein ähnliches Krankheitsbild aufweisen, deshalb kann auch die Diagnose leicht verwechselt werden. Ein Grund mehr, zum Arzt zu gehen, damit ihr die Symptome so schnell und effektiv behandeln könnt wie möglich.

Und: Nicht vergessen, eurer Sexpartnerin oder eurem Sexpartner Bescheid zu geben. Alles andere wäre natürlich anstandslos.

 

>> Du möchtest up-to-date in Sachen Männerpflegetrends bleiben? Und willst zudem auch regelmässig spannende Insights von Experten, Sportlern und unseren Rooster-Botschaftern bekommen? Dann melde dich jetzt für unseren Locker Room Newsletter an. Hier geht's zur Anmeldung. <<

 

Behandlung: Wie pflegt ihr einen trockenen Penis?

Wenn sich die trockene Haut am Penis “nur” unangenehm anfühlt, weil sie spannt oder sich rau anfühlt, können feuchtigkeitsspendende, vielleicht sogar natürliche Pflegeprodukte für empfindliche Haut schon die Lösung sein.

Le Coq Rock - Groomed Rooster

 Nach dem Duschen helfen Bodylotions und spezielle Cremes für den Intimbereich. Vor allem Peniscremes sind auf die sensible Genitalhaut und deren ph-Wert abgestimmt und deshalb besonders empfehlenswert, wenn sich die Beschwerden auf den Bereich konzentrieren.

Ihr könnt aber auf jeden Fall auch mal die Inhaltsstoffe eures Duschgels checken und darüber nachdenken, was anderes auszuprobieren als Nivea und L’Oréal Men Expert. Es gibt inzwischen nämlich eine ganze Reihe von unabhängigen Pflegemarken, die Produkte für männliche Bedürfnisse entwickeln und in puncto natürliche Inhaltsstoffe neue Maßstäbe setzen.

Wer unter schlimmeren Symptomen leidet, die auf eine Hautkrankheit hinweisen, sollte sich aber lieber vom Arzt untersuchen lassen. Wir können uns vorstellen, dass das nicht eure neue Lieblingsbeschäftigung wird. Aber je schneller ihr Symptome erkennt und darauf reagiert, desto schneller könnt ihr auch eure Lebensqualität wiederherstellen.

  


Wir freuen uns über deinen Support!

Cheers und High5 🤘






Diese Informationen stellen keine medizinische Beratung dar und können einen ärztlichen Rat nicht ersetzen. Konsultiert bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer euren behandelnden Arzt.




Älterer Post Neuerer Post